Alle Jahre wieder – Jahresrückblick und gute Vorsätze

Allgemein

Anja Krötzsch

Das Jahresende kommt langsam in Sicht und wie jedes Jahr vermischt sich die Besinnlichkeit der Vorweihnachtszeit mit dem typischen vorweihnachtlichen Stress: Die Weihnachtsfeier steht an, Geschenke wollen gekauft und wichtige Projekte zum Abschluss gebracht werden, das Steuerbüro braucht dringend noch Unterlagen und Herr Meier, Geschäftsführer Ihres wichtigsten Kundenunternehmens, den Sie in diesem Jahr unbedingt noch einmal treffen wollen, ist schon ab dem 15. Dezember im Urlaub…

Trotz aller Dinge, die im kurzen Dezember bedacht werden wollen, lohnt es sich, kurz innezuhalten und ein Resümee des vergangenen Jahres zu ziehen, für sich selbst, für das eigene Unternehmen, für ein Projekt…

Nicht nur nach vorn schauen, sondern auch mal zurück

Für unsere Teamweihnachtsfeier hatte Sabine Ronsdorf einen kleinen Jahresrückblick vorbereitet. Für uns war es sehr spannend und zum Teil auch überraschend, was in diesem Jahr so alles passiert ist und was wir erreicht haben. Es gab einige „Ach-ja,-das-hatte-ich-schon-vergessen“-Momente. Nehmen Sie sich die Zeit und überlegen Sie: Was habe ich oder was haben wir in diesem Jahr geschafft? Was waren meine persönlichen Highlights? Aus welchen Dingen, die vielleicht nicht optimal verlaufen sind, haben wir gelernt? Ein kleiner Jahresrückblick, ob persönlich oder in Ihrem Team, macht Spaß und kann nebenbei einige wertvolle Erkenntnisse für die Planung des nächsten Jahres bringen.

Im neuen Jahr wird alles anders – die berühmten guten Vorsätze

Der Klassiker ist wohl „Im neuen Jahr höre ich mit dem Rauchen auf!“. Nun die Statistik spricht gegen den 1. Januar als Starttermin für dieses Vorhaben… Aber woran liegt es, dass viele gute Vorsätze nur bis Mitte Januar halten? Und, sollte man sich überhaupt etwas „vornehmen“ für das neue Jahr? Unsere Empfehlung ist: Ja, unbedingt! In Form von Budgets, Haushaltsplanungen usw. macht man das ja oft schon automatisch. Aber gerade auch beim Thema Personal empfehlen wir mindestens eine mittelfristige Planung. Welche Kollegen gehen in den nächsten Jahren in den Ruhestand? Gibt es hier Nachfolgeregelungen?  Welche Projekte enden in ein paar Monaten, welche Aufgaben übernehmen die Mitarbeiter dann? Ist eine neue Ausrichtung oder ein neuer Geschäftsbereich im Unternehmen geplant und sind wir dafür personell schon optimal aufgestellt? All das sind Fragen, die man sich idealerweise nicht erst stellen sollte, wenn ein konkreter, akuter Personalbedarf besteht, sondern bereits einige Zeit im Voraus. Und auch für den einzelnen Mitarbeiter kann eine kleine Vorausplanung für das neue Jahr gewinnbringend sein. Fragen könnten hier beispielsweise sein: Was möchte ich im nächsten Jahr in meinem Job, vielleicht auch mit meinem Team, erreichen? Welche Aufgaben wollte ich schon immer gern mal übernehmen? Welche Weiterbildungen könnten mich voranbringen? Wichtig für das Gelingen und die Nachhaltigkeit der „guten Vorsätze“ ist: Formulieren Sie Ihre Ziele so konkret wie möglich!

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg (Laotse)

Je realistischer und konkreter die Jahresplanung erfolgt, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass die gesteckten Ziele erreicht werden. Ein Beispiel: „Wir wollen mehr Kunden gewinnen“ ist zu vage formuliert. Besser ist es zu überlegen, welches konkrete Vorhaben realistisch umgesetzt werden kann. „Im 1. Quartal möchten wir mindestens 3 neue Kunden gewinnen“ ist genauer und damit wird es einfacher, die Schritte festzulegen, die zum Erreichen dieses Zieles führen können. Für Unterstützung bei Ihrer Personalbedarfsplanung stehen wir gerne zur Verfügung.

Bei allen spannenden Rück- und Vorausblicken sollte jedoch die eingangs erwähnte Besinnlichkeit nicht ganz in Vergessenheit geraten. Wir wünschen allen unseren Kunden, Interessenten und Bewerbern eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!

Wir freuen uns darauf, Sie auch im kommenden Jahr bei allen Fragen rund um das Thema Personal unterstützen und beraten zu dürfen!

Ihr Team von Ronsdorf Personal & Business

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü